EMS – kein gewöhnliches Training

ems-fitness-training

EMS steht für Elektromyostimulation und wird mittlerweile von vielen Fitnessstudios, Personal Training Studios oder speziell darauf ausgerichteten Einrichtungen angeboten.

Das Equipment besteht aus einem speziellen Anzug, einer Weste, jeweils zwei Gurten für die Beine und Arme und einem Band für das Gesäß. Angeschlossen an das EMS-Gerät werden die Muskeln durch Niederfrequenzen von bis zu 150 Impulsen pro Sekunde zur Kontraktion gebracht. Während normalerweise eine Muskelbewegung elektronisch durch das Gehirn gesteuert wird, wird beim EMS Training der Muskel von außen stimuliert. Je nach Einstellung des Gerätes kann das Training optimal an jedes Leistungsniveau angepasst werden und ist somit sowohl für Sportler als auch für Anfänger ideal geeignet. Trainiert wird entweder statisch oder dynamisch mit diversen Übungen und Bewegungsabläufen, um die Muskeln gezielt anzuspannen.Personal Trainer Johannes zeigt die Korrekte Ausführung von EMS Übungen

Warum nur mit Personal Trainer?

In manchen Einrichtungen wird EMS auch als Gruppentraining angeboten. Hierbei kann aber nicht auf alle Teilnehmer vollkommen und individuell eingegangen werden, wodurch der Trainingseffekt leidet. Mit dem Personal Trainer bei Bi PHiT ist das Training wesentlich effektiver, da er Übungen auswählt, die individuell auf den Kunden zugeschnitten sind. Die Intensität kann optimal angepasst und überwacht werden. Es kann durch zu hohe Stromstärken zu Überlastungen der Muskulatur kommen, was zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

Der Personal Fitness Trainer achtet auf eine korrekte Ausführung der Übungen und greift sofort ein, wenn etwas nicht stimmt. Dies macht das Training nicht nur intensiv und effektiv, sondern auch noch gesundheitsförderlich und minimiert alle möglichen Fehler. Die Preise für das Training in unseren Studios in München finden sie unter Preise auf unserer Homepage.