Handtücher

Therapie

Unterstürzende therapeutische Maßnahmen


Krankengymnastik am Gerät

Die gerätegestützte Krankengymnastik ist ein wichtiger Bestandteil der Therapie nach Gelenkverletzungen und operativen Eingriffen. Dabei versucht man die konditionellen Fähigkeiten so zu trainieren, dass vor allem die Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit geschult und wiederhergestellt wird. Mit angemessenen Belastungsreizen wird über dimensionale und somit natürliche Bewegungen der Bewegungsapparat wieder auf den Alltag vorbereitet.
Auf das jeweilige Krankheitsbild wird dem Patienten ein individueller Trainingsplan erstellt, der zusammen mit dem Trainer ständig angepasst wird. Vorerst werden einzelne Muskeln isoliert, später dann funktionelle Bewegungsmuster erarbeitet, um am Ende der Therapie automatisierte Bewegungen wiederzuerlangen.

Manuelle Therapie

In der Manuellen Therapie werden Funktionsstörungen des aktiven (Muskeln) und passiven (Knochen, Sehnen, Bänder) Bewegungsapparates untersucht und behandelt. Ob Sehnenscheidenentzündung oder Bewegungsdefizite nach einer Verletzung, die Manuelle Therapie hilft Schmerzen zu beseitigen und Bewegungseinschränkungen zu beseitigen. Nach einem gründlichen Befund, bei dem die Muskelfunktionsdiagnostik (MFD) durchgeführt wird, aber auch einzelne Bewegungs- und Gelenkmechanismen geprüft werden, entstehen Ansätze um den Heilungsverlauf optimal zu beeinflussen. Über aktive Methoden können muskuläre- oder koordinative Einschränkungen positiv beeinflusst werden. Weitere passive Therapieverfahren vervollkommnen die ganzheitliche Betrachtungsweise der Manuellen Therapie. Mit mobilisierenden und stabilisierenden Techniken können sowohl Gelenkeinschränkungen aber auch instabile Gelenke optimal behandelt werden. Die Optimierung der neuromuskulären Verschaltungen, also diese zwischen Nervensystem und Muskeln, ermöglicht somit einen schnellen und sauberen Bewegungsablauf.

OsteopathieTherapie: Osteopathie

Osteopathie sieht den Menschen als Ganzes. Sie behandelt nicht nur sichtbare Symptome, sondern betreibt Ursachensuche. Nach Adrew Tayler Still(der Begründer der Osteopathie) hängen alle Körperfunktionen von der Ver- und Entsorgung durch das Gefäß-und Nervensystem ab. Arterienverkalkung, blockierte Gelenke oder verspannte Muskeln können die Versorgung des Körpers durch den Blutkreislauf und das Lymphsystem behindern und führen zu Symptomen. Bei Störungen der Versorgung wird der Körper laut Still versuchen, dies zu kompensieren. Der Osteopath kann nach seiner Theorie mit den Händen die Grundspannung von Muskeln, Knochen und Gelenken feststellen und so gestörte Funktionen erkennen und behandeln.

Physiotherapie & Krankengymnastik

Physiotherapie, in Deutschland bis 1994 Krankengymnastik, ist eine Form der äußerlichen Anwendung von verschiedenen Techniken, mit der vor allem die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll.


TEST

Gerne melden wir uns telefonisch bei Ihnen um auf Ihre Anliegen und Fragen einzugehen.

Thanks!