What the Fit Box Club

Brunhilde @ What The Fit Box Club – boxen statt biken

Training Facts: Boxing

Studio Facts: What the Fit

Raus aus der Arbeit und schnell, schnell zu What the Fit. Wie immer hab ich es erst kurz vor knapp aus dem Büro geschafft. Schnell noch eine kleine Runde mit der Hundedame, füttern (den Hund), umziehen und zack – ab aufs Rad. Den Weg in die Arnulfstr. 17 und alle legalen und illegalen Abkürzungen dorthin hatte ich schon im Kopf. So kam ich flott und just in time 5 Minuten vor Trainingsbeginn an.

What the Fit an der Hackerbrücke

 What the f****! 

Dass es sich dabei um das ZOB Gebäude handelt war mir bei der Adresse nicht bewusst, aber man kann ja nicht alles wissen. In aller Eile und in aller Hoffnung, das Studio sei schon irgendwo ausgeschildert, ging ich rein ins Gebäude. Ich fand auch einen Orientierungsplan, Schilder zu den Toiletten, Ausschilderung zum Lidl Umbau, Wegepläne zu den Büros, Beschilderungen zu den Aufzügen… aber nicht ein Hinweis auf das Studio… What the f****! Mittlerweile war ich 10 Minuten zu spät zum Training aber trotzdem verschwitzt. 😉 Aber ich wollte nicht aufgeben, zückte meine Handy und las nochmal im Internet nach. Und siehe da! Da stand es schwarz auf weiß, dass sich das „WTF – What The Fit“ im Club Neuraum befindet und schon war alles klar.

Als ich die cool Untergrund Location betrat entschuldige ich mich erst mal für die Verspätung. Das nette Mädel an der Rezeption/Ausgabe konnte mich verständlicherweise leider nicht mehr zu Spinning lassen. Das Training hatte pünktlich gestartet und ein späterer Einstieg machte keinen Sinn. „In 20 Minuten startet die „Box Club“ Session. Magst da mitmachen?“ bot sie mir an und so wurde aus der geplante Spinning Session eine Box Session.

So kam es, dass ich um 18 Uhr in einem leeren Club stand, der mit guten Beets und Boxsäcken gefüllt war, die von der Decke baumelten. Die coole Club-Beleuchtung und der hämmernde Bass hatten mich sofort gefangen und ich hatte sofort Lust loszulegen. Leer war der Raum ohnehin nicht lange. Die Trainerin strahlte vor Energie und Enthusiasmus. Als ich ihr dann noch erzählte, dass ich mehr aus Versehen da bin, war sich sichtlich Feuer und Flamme, mir die Box Club Session so schmackhaft zu machen.

An der Rezeption hatte ich Boxhandschuhe mit Handschuhe zum Drunter ziehen, eine Matte und ein Handtuch fürs Training bekommen. Das alles platzierte ich neben meinem, mir zugewiesenem Boxsack. Beim Aufwärmen erkläre die aufgeweckte, englischsprachige Trainerin kurz die Basics für das Training. Wie stehe ich richtig und stabil? Wie schlage ich den Jab, wie den Punch, wie den Hook? Wie ist die Stunde aufgebaut? Dabei ging es weniger um technische Feinheiten der genauen Boxschläge als vielmehr um eine kurze Einführung, um beim Training maximalen Spaß zu haben.

Und darum geht es hier auch. Die lauten Beets, die coole Musik und die lustige Trainerin vermitteln Fun, Fun, Fun! Kaum hatte das Gruppen Training begonnen fühlte man sich wie auf der Tanzfläche, wenn keiner hinschaut… und im Grund genommen war es ja auch genau das. Der Neuraum Club bietet hier die optimale Kulisse. Mit einem Ohr folgte man den Anweisungen der Trainerin mit der anderen den Beets der Musik und der Rest des Köpers boxte voller Kraft auf einen unschuldigen Gummisack ein. Ein Traum für jeden, der sich mich viel Spaß an der Sache einfach nur Auspowern möchte.

Als Anfänger kommt man mit den schnellen Abläufen und verschiedenen Kombinationen nicht gleich ganz mit aber die Pause zwischendurch braucht man auch mal. Das Training ist super anstrengend und wie gesagt, wirklich was zum Auspowern. Meisten steht man am Boxsack und bearbeitet diesen mit unterschiedlichen Kombinationen aus Schlägen und Tritten. Als wäre das nicht schon genug, gibt es zum Schluss noch ein paar Core-Übungen auf der Matte, die das Full-Body-Workout abrunden.

„Spinning hätte sicher auch Spaß gemacht aber der Box Club war eine mega Alternative“ dachte ich mir, als ich sichtlich erschöpft und glücklich in die Umkleide torkelte. 

Dein Wohlbefinden ist unsere Motivation

Wir melden uns bei Dir!

Egal ob Frage, Anregung oder Kritik

Wir freuen uns auf deine Nachricht!